Das Fahrrad-Portal für Leipzig [radfahren-in-leipzig.de] || Navigation überspringen || Startseite Radportal

Standard-Navigation:


Aktuelle Seiten-Auswahl:

So schützen Sie sich vor Fahrraddiebstahl


Tipp 1: Ein sicheres und kompaktes Schloss


Tipp 2: Fahrrad an fest verankertem Gegenstand anschließen


Tipp 3: Fahrrad kodieren lassen


Tipp 4: Fahrrad gegen Diebstahl versichern


Was ist zu tun, wenn das Fahrrad geklaut wurde?

Die typischen Leipziger Bügel bieten inzwischen an vielen Stellen in der Stadt gute Möglichkeiten, das Fahrrad anzuschließen.Die typischen Leipziger Bügel bieten inzwischen an vielen Stellen in der Stadt gute Möglichkeiten, das Fahrrad anzuschließen.


Tipp 1: Ein sicheres und kompaktes Schloss

Bereits beim Kauf eines Fahrrades sollten Sie ein sicheres und kompaktes Schloss kaufen. Anhaltspunkt: Das Schloss sollte etwa 10 % vom Wert des Fahrrades kosten. Empfehlenswert ist die Verwendung hochwertiger Bügel- oder Kabelschlösser aus gehärtetem Spezialstahl und einem massiven Schließsystem. Ungeeignet zur Sicherung des Fahrrades sind Billigschlösser, wie dünne Spiral- oder Kabelschlösser.

Für sehr teure Räder gibt es eine Innovation aus Thüringen: das Tretlagerschloss. Entwickelt wurde das Schloss von der Firma Weih aus Suhl. Bei dieser neuen Art des Diebstahlschutzes ist das Schloss im Tretlager integriert. Ein Wegfahren ist somit unmöglich. Der speziell entwickelte "Wendeschlüssel" für das Tretlagerschloss ist einfach zu handhaben. Das Tretlagerschloss passt in jedes Fahrrad, ist nachrüstbar und kann ohne Probleme montiert werden. Zusätzlich kann das Fahrrad durch einen im Schloss justierten Titan-Sicherungsbügel an einem fest stehenden Gegenstand angeschlossen werden.

Die Ente vom Eisspray
Immer wieder hört man von Eisspray, das selbst hochwertige Schlösser in Sekundenschnelle knackt. "Das stimmt einfach nicht", versichert Abus-Entwicklungschef Thomas Becker: "Man braucht allein drei Spraydosen, um ein Schloss auch nur annähernd auf minus 20 Grad zu kühlen." Die hat kaum ein Dieb dabei. Zudem ist das Schloss dann so kalt, dass dicke Handschuhe nötig sind. Aber selbst dann wäre der Stahl noch viel zu stabil. Abkühlen auf minus 20 Grad im Kern dauert wesentlich länger. Erst dann reicht der berühmte Hammerschlag, um das Schloss zu sprengen.


Tipp 2: Fahrrad an fest verankertem Gegenstand anschließen

Das Fahrrad - auch wenn es nur für kurze Zeit ist - immer an einem fest verankerten Gegenstand, zum Beispiel einem Laternenpfahl, anschließen. Nicht angeschlossene Räder können von Dieben schnell weggetragen werden, um das Schloss unbeobachtet aufzubrechen.


Tipp 3: Fahrrad kodieren lassen

Das Fahrrad kodieren lassen. Dabei wird ein personenbezogener Code auf dem Rahmen des Rades angebracht. Dieser ermöglicht der Polizei, aufgefundene Fahrräder schnell an ihre Eigentümer zurückzugeben. Aber auch Diebe schrecken nachweislich vor kodierten Rädern zurück. Kodierungen werden von Fahrradhändlern, dem ADFC und der Polizei durchgeführt. Einfach bei der Polizei oder dem Fahrradhändler um die Ecke nach den Terminen erkundigen.


Tipp 4: Fahrrad gegen Diebstahl versichern

Die Versicherung von Fahrrädern ist über die Hausratversicherung sowie spezielle Fahrradversicherungen möglich.


Was muss ich tun, wenn das Rad geklaut wurde?



Das hängt im einzelnen vom Inhalt des Versicherungsvertrages ab. Grundsätzlich müssen Betroffene den Diebstahl bei der Polizei melden. Mit einer Bestätigung des Fundbüros muss nachgewiesen werden, dass das Rad nicht innerhalb von drei Wochen seit der Anzeige wieder aufgetaucht ist. Zudem sollte man die Fahrraddaten, wie Marke, Modell und Rahmennummer sowie den Kaufpreis durch entsprechende Unterlagen belegen können. Hilfreich können auch Fotos sein, die das Rad als Ganzes und wichtige Details zeigen.

Was passiert, wenn ein gestohlen gemeldetes Rad wieder auftaucht, nachdem die Versicherung gezahlt hat?
Dieser Fall tritt zwar nur selten ein, ist aber trotzdem wichtig. Verbraucherfreundliche Unternehmen verzichten in dieser Situation auf eine Rückzahlung. Manche bieten sogar zusätzlich das alte Rad zu einem günstigen Preis dem alten Besitzer wieder an. Allerdings sind nicht alle so nett. Wie sich Ihre Versicherung in einem solchen Fall verhält, sollten sie bei Vertragsabschluss erfragen und schriftlich bestätigen lassen.
 




Weitere Informationen (alle Seiten) || nach oben springen || Startseite Radportal

Werbung

Rad-Termine aktuell


Mehr Events wie ADFC-Radtouren oder Sprechstunde des Radverkehrsbeauftragten finden sie auf der Terminseite.Hier gehts lang.

Ratgeber „Fahrradsicherheit für Kinder"


Die Fa. Real hat einen Ratgeber „Fahrradsicherheit für Kinder“ konzipiert. Dort werden alle gängigen Themen angesprochen: Wie transportiert man die Kinder am besten auf dem Drahtesel? Wann ist es Zeit für ein eigenes Fahrrad? Und was muss man beim Kauf eines solchen beachten? Weiter lesen hier  

13. Kindernachtrennen


Das 13. Kindernachtrennen findet am 05.08.2016 ab 17.00 Uhr auf der Leipziger Radrennbahn statt.
Beim Kindernachtrennen steht der Spaß am Fahrrad fahren und ein buntes Kinderprogramm im Vordergrund. Die Startgebühr beträgt 4,- EURO incl. Getränk, Würstchen, Startnummer und eine Teilnehmerurkunde.Hier zum weiter lesen  .

ebook Fahrradreparatur gibt Tipps


In dem E-Book gibt es Anleitungen, Tipps und Tricks für die richtige Einstellung der Gangschaltung und Bremsen, die richtige Pflege, Hinweise für den Winter und vieles mehr.
Hier gibt es den Link  

Fahrrad-Markt Leipzig


Gebrauchtfahrradmarkt Leipzig 13.8.2016 Westwerk Leipzig
Der nächste Fahrradmarkt 2016 findet wieder im Westwerk auf der Karl-Heine-Straße statt. Diesmal von 17 - 21 Uhr. Eintritt frei.

Leipziger Notenrad


Per Rad begeben wir uns auf eine musikalisch-geschichtliche Stadtrundfahrt. Das Notenrad verbindet Wirkungsstätten, Denkmäler und Häuser, wo die Leipziger Musiktradition beheimat ist. Die Tour geht ca. drei Stunden.
Impressionen der Tour 
 


Seitenende || nach oben springen || Startseite Radportal